AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Es gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

  1. Die Benutzung erfolgt in eigener Verantwortung. Der Vermieter übernimmt keine Haftung bei Verletzungen an Personen oder Beschädigungen an der Kleidung.
  2. Vor Benutzung der Hüpfburg, müssen die Schuhe ausgezogen werden. Bei Nichteinhaltung wird eine Reinigungspauschale von 50 € erhoben.
  3. Halsketten, Ringe, Gürtelschnallen, Brillen oder ähnliche Gegenstände müssen vor Benutzung der Hüpfburg abgenommen werden. Hosen- und Jackentaschen müssen kontrolliert sein.
  4. Für Schäden an der Hüpfburg haftet der Mieter in vollem Umfang. Der entstandene Schaden ist unverzüglich dem Vermieter zu melden.
  5. Die Hüpfburg darf nur unter Aufsicht eines Erwachsenen genutzt werden.
  6. Es dürfen nicht mehr Kinder die Hüpfburg gleichzeitig nutzen, als bei der Anmietung, angegebenen Anzahl. Erwachsene dürfen die Hüpfburg gar nicht benutzen.
  7. Achten Sie darauf, dass Alter und Größe der Kinder die gleichzeitig auf der Hüpfburg spielen, vergleichbar ist.
  8. Speisen und Getränke dürfen grundsätzlich nicht mit in die Hüpfburg genommen werden.
  9. Die Aufsichtsperson hat darauf zu achten, dass die Warnhinweise am Eingang der Hüpfburg eingehalten werden. Dies gilt insbesondere für die Anzahl der spielenden Kinder und die Einhaltung des zulässigen Gesamtgewichts.
  10. Bei Regen oder nassem Untergrund darf die Hüpfburg nicht ausgebreitet und genutzt werden.
  11. Die Hüpfburg darf nur auf ebenen (z.B. Wiese) Unterboden (kein Beton) aufgebaut werden.
  12. Das Springen in die Seitennetze und an die Eckpfeiler ist strengstens verboten, dadurch wird die Sicherheit der sich auf der Hüpfburg befindenden Kinder gefährdet.
  13. Bauen Sie die Hüpfburg nicht in der Nähe von offenem Feuer (z.B. Grill) auf.
  14. Das Gebläse muss während der Benutzung ständig in Betrieb bleiben.
  15. Nach Ausschalten des Gebläses darf nicht mehr auf die Hüpfburg gegangen oder gespielt werden.
  16. Bei Rückgabe einer nassen Hüpfburg wird eine Trocknungspauschale von 50,00 € erhoben.
  17. Der Auftraggeber (Mieter) kann bis zu 1 Tag vor dem Veranstaltungstag zurücktreten.
    Dies ist nur in schriftlicher Form per Mail möglich.
    Der Auftraggeber muss Im Fall des Rücktritts die  Stornierungskosten in folgender Höhe zahlen:
    – bei Stornierung ab 21 – 10 Tage vor Veranstaltungstag: 25% der vereinbarten Mietgebühr
    – bei Stornierung ab 10 – 4 Tage vor Veranstaltungstag: 60% der vereinbarten Mietgebühr
    – bei Stornierung ab 3 Tage vor Veranstaltungstag: 75% der vereinbarten Mietgebühr
    ACHTUNG : BEI UNWETTER KANN 1 TAG VORHER KOSTENLOS PER MAIL STONIERT WERDEN .